100 thoughts on “Der Hype um Vitamin D: Allheilmittel oder Geldmache?

  1. Mein Gesamturteil: Der "Bericht" ist voreingenommen und macht von einer tendenziösen Wortwahl gebraucht, die den hohen Ansprüchen, die der ÖR an sich haben sollte nicht gerecht wird. Eine wissenschaftliche Auseinandersetzung findet nicht oder nur angetäuscht und zum Schein statt.
    Die Qualifikation von Barbara Berner über dieses Thema zu berichten bleibt zweifelhaft.

  2. Mit 87 Mio an Kosten / 4,5 Mio Test sind das etwa 20€ pro Test. Die würde ich zur Not auch selber zahlen. Und viele der Tests sind ja nachweislich notwendig.

  3. Fakt ist: in unseren Breitengraden herrscht außerhalb der Sommermonate praktisch ein Sonnenmangel, so dann nicht ausreichend Vitamin-D im Körper gebildet wird, das ist hinreichend belegt. Die ergänzende Zufuhr von Vitamin D (allerdings muss es Vitamin D3 sein) ergibt also durchaus Sinn.

  4. was soll das denn? wenn man einen starken mangel mit symptomen hat darf man doch was dagegen unternehmen? und im winter scheint die sonne nicht stark genug damit man vitamin D3 aufnehmen kann. meine hausärztin hat mir von alleine einen bluttest empfohlen.(musste ich selbst zahlen; 30€ nur für Vitamin D) Ich hatte einen Mangel, hab ein Rezept für Vitamin D bekommen. Es genommen und alles war wieder gut. Ich kann mich auch nicht daran erinnern dass das auserordentlich teuer war (die Packung reicht auch für fast ein Jahr)

  5. Nachdem ich die Bücher "Hochdosiert" und "Gesund in 7 Tagen" gelesen habe, bin ich auch der Ansicht, dass das in Apotheken verkaufte Vitamin D3 in den Bereich Geldmacherei (da deutlich zu niedrig dosiert, um wirklich wirksam zu sein) anzusiedeln ist.
    Ich kann nur dazu raten, sich umfangreich möglichst durch Bücher zu informieren wer "Recht hat", da das Thema zu wichtig ist, um zu schnell zu einem Schluss zu gelangen.

  6. Wie kann man den Vitamin D beim spazieren produzieren selbst wenn die Sonne mal scheinen sollte ist man bei den hier üblichen Temperaturen von Kleidung bedeckt .

  7. Die Kasse zahlt die Untersuchung nicht, Leute lasst euch nicht verarschen. Vitamin D3 ist Lebenswichtig,auf jedenfall nehmen.

  8. Also ich weiß gar nicht was da im Bericht erzählt wird ( 87 Million Euro ), ich habe meine Vitamin D Tests selbst bezahlt. Für mich ist diese Zahl in dem Bericht frei erfunden, um die Allgemeinheit damit gegen Vitamin D Mobil zu machen.Und soweit ich weiß bezahlen die Krankenkassen diesen auch nicht ohne ärztliches Attest.
    Ich hatte beim ersten Test magere 14 ng/nl, und mir ging es nicht gut. Seitdem nehme ich regelmäßig Vitamin D ein.
    Für mich hat sich vieles seid dem zum positiven geändert und aus diesem Grund kann ich den Schmarren der hier erzählt wird einfach nicht nachvollziehen.
    Wenn ich schon höre, es gäbe nicht ausreichen Studien. Was soll das heißen? Sollen Sie doch jeden selbst die Erfahrungen machen lassen. Wo liegt das Problem??? Wer im Netz recherchiert findet auch die Versuche in den Staaten in den 1920 Jahren, die Sagen wohl alles, denn damals wurde genug getestet, studiert und ausprobiert. Und alles sprach damals schon für Vitamin D.

  9. Eine Frechheit, der Bericht. Und wieder wird deutlich, wie in Deutschland die Lobby mit allen Mitteln verhindern will, dass die Leute gesund werden.

    Fakt ist: Ich selbst bin sämtliche Allergien durch eine Vitamin-D-Kur losgeworden! Als es damals im Frühjahr 2015 wieder los ging mit den Frühblühern und ich vor der Wahl von Cetericin oder Vitamin-D stand, habe ich mich fürs Vitamin D entschieden. Nach 3 Tagen hochdosierter Einnahme deutlich weniger Probleme, nach 7 Tagen gar keine Probleme mehr und das ist auch in den folgenden Frühjahren so geblieben. Katzen und Ausdauertraining sind kein Problem mehr. An Ernährung und Bewegung hatte ich zu diesem Zeitpunkt der Einnahme nichts geändert, was somit ausgeschlossen werden kann, als Grund für die Heilung.

    Was das Sonnebanden betrifft: In Deutschland könnte man von Oktober bis April den ganzen Tag draußen herum laufen, es wird dennoch kein Vitamin D gebildet, weil Deutschland vom Breitengrad so liegt, dass die für die Vitamin-D-Produktion über die Haut zuständige UVB-Strahlung nicht stark genug hier ankommt.

    So, genug aufgeregt. Ich gehe dann mal mein Vitamin D nehmen.

  10. Ich habe es genommen aus sportlichen Absichten Regeneration und so. Das Hormon D produziert der Körper selbst durch das UV der Sonnenstrahlen was ja angeblich Krebs erregen sei. Sonnen Schutz blockt UV und somit das Hormon. Einnahmen dürfen nicht höher sein ALS 1000 EINHEITEN AM TAG……. Einfach gesagt man will uns als kranke Kunden haben. Seit ich mich selbst um mein Körper kümmer und nicht die Verantwortung dem Arzt überlasse.Mein blutwerte jedes Jahr überschau selbst anschaue, bin ich Kern gesund und habe null Beschwerden die letzten 6 – 7 Jahren nicht einmal krank. Die wollen nur Geld verdienen denn ein Arzt kann nichts. Z.b Erkältung mit oder ohne Arzt dauert 7 Tage… Der einzige der einen gesund machen kann ist dein Körper nur solltest du ihm helfen etwas denn Rest macht er.

  11. Dieser Bericht wurde 100%ig von der Pharma-Industrie gesponsert, oder der Autor hat Null Wissen von der Materie. So einen Blödsinn zu senden. Man sollte mal auf verschiedene Quellen zurückgreifen und sich nicht nur das raussuchen, was einem am besten ins Konzept spielt. Aber mit gesunden Menschen ist halt kein Geld zu verdienen.

  12. Einen Dümmeren Beitrag habe ich ja selten gesehen Vitamin D ist nicht patentierbar für zehn Euro pro Jahr kann man seinen Spiegel im gesunden Bereich halten Vitamin D wird in der Haut durch UVB Strahlung produziert in unseren Breitengraden wird die UVB Strahlung meist durch die Atmosphäre herausgefiltert außer im Sommer wenn die Sonne steiler als 45 Grad am Himmel steht also zwischen April und September zwischen 11 Uhr und 15 Uhr dann muss man ohne Kleidung ohne Sonnencreme vor die Tür gehen wenn man das nicht macht hat man einen Mangel. Die Pharmaindustrie verdient nicht an Vitamin D sondern an den vielen vielen Krankheiten die durch einen Vitamin-D-Mangel verursacht werden deswegen ist dieser Beitrag nicht nur Pratzen blöd sondern auch noch gemeingefährlich es gibt mittlerweile über 70000 Studien zu Vitamin D die meisten zeigen einen positiven Effekt von Vitamin D auf fast alle Zivilisationskrankheiten. ich nehme es seit einem Jahr und nach 15 Jahren geschwollenen Nebenhöhlen ist meine Nase wieder frei. Seit einem Jahr kein Nasenspray mehr😁😎 also Leute schmeißt es ein 5 bis 10000 internationale Einheiten pro Tag und dann natürlich ein bis zweimal im Jahr seinen Spiegel testen lassen

  13. es wirkt wirklich,die krankenkassen wollen nur geld sparen und die ärzte haben angst um ihre einnahmen.wäre da nicht so hätten sie Vitamin D nicht mit I.E angegeben sondern in hg. die angabe 1000 i.e oder 10000 i.e soll suggerieren,das es sehr viel ist und man es nicht nehmen soll.wenn man das in hg angibt ist da plötzlich nicht mehr soviel. 20 hg und 250 hg. Vitamin D wirkt wirklich gegen viele krankheiten.

  14. Vitamin D ( was im Grunde mehr ein Hormon ist) sollte mindestens einen Wert von 70 im Blut haben. Alle die den nicht haben einen akuten Mangel. Toxisch wird es übrigens erst im drei stelligen bereich.

  15. Hallo Marktcheck, machen Sie doch bitte einen Film über Kunststofffüllungen im Zahnbereich.
    Diese Substanzen, sind sehr schädlich für den Menschlichen Organismus, werden aber trotz allem verwendet, und haben eine Zulassung bekommen.
    Wie kann das sein?

  16. Regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft sind gesund ,aber nur für Vitamin D bringt es nichts .Nur in der Zeit zwischen April und Oktober hat die Sonne den richtigen 45 Grad Winkel .Dann aber sollte die Moderatorin im Bikini durch die Sonne laufen .20 Min. in der Mittagszeit ohne Sonnenschutzmittel natürlich .Nur Gesicht und Hände frei bringen nichts .

  17. Wie wäre es mal auf die tausenden Studien einzugehen und diese zu widerlegen, anstatt solch eine Propaganda mit keinerlei Argumentationsgehalt zu machen.

  18. Vitamin D3 Regeneriert und Repariert ganz simpel die DNA, eine nicht reparierte DNA erzeugt tausende verschiedene Krankheiten an denen Ärzte verdienen. Darum geht es D3 vom Patienten fernhalten. 170 Millionen Umsatz haha da haben wol Grosskonzerne angst das der hunderte Milliarden fette pharmaumsatz zusammenbricht wegen läppichen 170 millionen

  19. Es gibt keine aussagekräftigen Studien? Vitamin D nur bei diesen, diesem und den Mangel . Und woher kommt der Mangel? omg 🙈 Ich lach mich tot.
    Vitamin D ist auf dem Vormarsch (Gott sei dank) und das könnt Ihr Pharma-Lobbyisten mit eurer schwachsinnigen Berichterstattung nicht mehr aufhalten. 👍 81,4 ng/ml
    Eine hoch auf die (noch) freien Medien.

  20. Eine Vielzahl, dutzende von qualitativ hochwertigen Studien zeigen, ganz eindeutig und ohne jeden jeglichen Zweifel, welch heilende Wirkung Vitamin D besitzt. Journalismus unterster Schublade!

  21. Mir hat die Einnahme D,K2 und Magnesium sehr gut getan und werde es weiter nehmen, egal was Medien bringen

  22. Placebo-Pillen welche bei den meisten nichts tun. Aber ich schlucke auch immer 0.2mg Plutonium und mir geht es tausendmal besser!!

  23. Etwas zu Vitamin D:
    Es gibt keine Kausalität darüber, ob Melatonin oder Vitamin D gerade in den Wintermonaten zu verstärkter Müdigkeit etc führen.
    Fakt ist, beides ist abhängig vom Sonnenlicht
    und in den Wintermonaten ist weniger Sonnenlicht vorhanden.
    Die entsprechenden Aussagen zu Vitamin D ist schlicht Korrelation,-keine Kausalität!
    Interessanterweise ist in den USA Melatonin das Wunderhormon
    und in Deutschland Vitamin D das Wunderhormon.
    Die Wirksamkeit bzw die Wunder sind auf genau die gleichen Gruppen von Erkrankungen zu schließen.
    Siehe hier:
    "Vor allem in den USA gilt Melatonin als "Wundermittel" und wird u.a. gegen Krebserkrankungen sowie kardiovaskuläre Erkrankungen eingesetzt. Als Wirkrationale werden z.B. mögliche antioxidative Eigenschaften des Hormons angeführt. Die Substanz ist in den USA in vielen Nahrungsergänzungsmitteln enthalten. Viele der Wirkungen, die Melatonin zugeschrieben werden, sind derzeit (2015) nicht durch klinische Studien belegt."
    http://flexikon.doccheck.com/de/Melatonin
    "Inzwischen mehren sich wissenschaftliche Daten, dass Vitamin-D-Mangel ein unabhängiger Risikofaktor für verschiedenste Krankheiten ist, unter anderem Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Malignome und Immundefekte. Vitamin D wird mehr und mehr als "Universalhormon" betrachtet. Beispielsweise wurde 2014 entdeckt, dass bei Patienten, die wegen eines B-Zell-Lymphoms behandelt wurden, eine Subgruppe mit höheren Vitamin D-Spiegeln einen signifikant besseren Krankheitsverlauf hatte"
    http://flexikon.doccheck.com/de/Vitamin-D-Mangel?utm_source=www.doccheck.flexikon&utm_medium=web&utm_campaign=DC%2BSearch
    "Wurde Vitamin D bislang in erster Linie im Zusammenhang mit Osteoporose gebracht, konnte die Wissenschaft in den letzten Jahren belegen, dass eine Unterversorgung mit Vitamin D auch mit erhöhtem Risiko für Herzkrankheiten, Diabetes, MS, Rheuma und verschiedenen Krebsarten einhergeht."
    Buch: Superhormon Vitamin D: So aktivieren Sie Ihren Schutzschild gegen chronische Erkrankungen https://www.amazon.de/Superhormon-Vitamin-aktivieren-Schutzschild-Erkrankungen/dp/3833822724/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1522497375&sr=8-2&keywords=spitz+vitamin+d
    Ich denke, der Zusammenhang macht klar, weshalb Kausalität so immens wichtig ist und Korrelationsstudien im Grunde nicht praxisrelevant sind
    Ist doch eine gute Begründung, die Aussagekraft bei der Faktenlage mal zu hinterfragen
    oder sich 'NEMs zur Prophylaxe' zu ersparen und gleich in die Sonne zu gehen ;

    Studie zur Beurteilung, wieso Menschen mit Vitamin D Mangel noch stabile Knochen haben. Denn der Körper kann bei Mangel ohne Knochenbeschwerden offensichtlich das Vitamin D effizienter verwerten.
    http://www.imd-berlin.de/fachinformationen/diagnostikinformationen/vitamin-d-status-bedeutung-des-t420k-polymorphismus.html

  24. Die Medien machen uns Krank! Mein Opa 88 noch nie irgendwelche Vitamine genommen, der Körper braucht auch VIEL weniger als man immer gesagt bekommt! Viele vergessen das unser Körper STRESS BRAUCHT vorallen zellulären stress! Das Stärkt unsere Zellen und den ganzen Körper!

  25. Unfassbar!!!
    Ich kann nur hoffen, das andere marktcheck Episoden nicht genauso mit Fehliformationen gespickt sind wie diese!!!!

  26. Von wegen 30.2% der Erwachsenen weisen eine mangelhafte Versorgung auf (was übrigens schon verdammt viel ist): Es sind gemäss Robert-Koch-Institut etwa doppelt so viele unterversorgt, vergleiche

    https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Vitamin_D/Vitamin_D_FAQ-Liste.html

    "Wie ist die Vitamin-D-Versorgung in Deutschland?"

    Rund 60% der Kinder und Erwachsenen sind unterversorgt bis schwer im Mangel (<50 nmol/l), trotzdem nehmen nur 2 Mio von 84 Mio Präparate ein. Es sollten 50 Mio (=60%) sein!

  27. Für die Beiträge die der ÖR kassiert, kann man wohl bessere Berichte erwarten oder nicht? Hier wird nicht einmal gesagt, das es KEIN Vitamin ist. Muss ich jetzt auch andere Sendungen von marktcheck in Frage stellen? Wäre schade, schaue ich eigentlich gern jede Sendung. Aber wenn ich so eine schlampige Recherche sehe wie jetzt, da fehlt einiges, frage ich mich jetzt, waren die anderen OK? Ich kann ja nicht ÜBERALL nachlesen, dann wäre ich nur noch damit beschäftigt. Dann brauche ich nichts mehr zu schauen wenn ALLES daneben ist. Wofür muss ich dann Beiträge zahlen??

    Das es Vitamin genannt wird hat historische Gründe um das Jahr 1920. Vitamin D ist ein Steroidhormon oder auch Prohormon genannt. Vitamin D3 wandelt sich im Körper zu Calcitriol um. Und die Wirkungsweise von Calcitriol im Körper entspricht der eines Hormons. Es ist KEIN Vitamin und mit Hormonen sollte man IMMER vorsichtig umgehen! Was von manchen in den Kommentaren und hier im Video von jemanden gesagt wird "da kann man nichts falsch machen" IST falsch. Eine Überdosierung über einen längeren Zeitraum, je nachdem wie viele Einheiten, kann gefährlich werden, z.B. sogar Nierenversagen. *warum wird das im Beitrag hier nicht erwähnt?*. Die Aussage von Prof. Dr. Helmut Schatz ab 5:20 ist eine alte Ansicht und längst überholt. Man hat festgestellt, dass Vitamin D, das Hormon, auch für anderes verantwortlich ist, z.B. Übermäßige Müdigkeit, Antriebslosigkeit, sogar Depressionen etc. wenn man einen akuten Mangel hat. Meine Frau war deshalb in Behandlung, nahm sogar Antidepressiva. Durch vehementes drängeln eines Bekannten ließ sie beim Arzt ihren Vitamin D Spiegel bestimmen, 9,3 !!! Nach dem Ausgleich hatte sie wieder Spaß am Leben und alles andere wie weggeblasen, die Antidepressiva weggeworfen. Genau solche Dinge werden auch von anderen bestätigt. UND JETZT BITTE EINE ERKLÄRUNG, WAS DIESER PROF. SCHATZ "Vergessen" hat. Sie sind intelligente Journalisten, oder nicht? War dieser Bericht dann Absicht oder Faulheit in der Recherche? Es geht hier um die Werbeopfer und oft nichtssagenden Studien klar, es geht um Milliarden, ist auch richtig das klar zu stellen, aber der Rest ist schlecht recherchiert oder Absicht?

    Da es ein Hormon ist, kommt man immer mehr dahinter, dass es für mehr als nur für Knochen verantwortlich ist. Bei Kleinkindern zur Vorbeugung von Rachitis ist klar.

    Und die anderen in den Kommentaren hier rate ich, sich RICHTIG über das Vitamin D (Hormon) zu informieren. Und zwar nicht über solche Gesundheits-Gurus wie z.B. dieser Robert Franz, der kein studierter Mediziner ist. Vitamin D ist für ein paar Dinge mehr verantwortlich als das, was der Prof. Dr. Helmut Schatz sagte. Wichtig hier, Müdigkeit, Antriebslosigkeit. Kennt der eine oder andere sicher, viel schlafen und trotzdem müde.

    Der Körper bekommt ca. 80% durch die Sonne und 20% durch die Nahrung (bestimmter Fisch, z.B. Hering oder Aal), richtig, das zeigt schon, dass es eben nicht nur ein Vitamin ist, denn der Körper kann keine Vitamine selbst herstellen, wohl aber Vitamin D = Hormon.

    Am besten geht man so vor, Vitamin D Spiegel feststellen lassen ob und wie stark der Mangel ist. Diesen Mangel mit einer bestimmten Menge an Einheiten ausgleichen, kurzfristig eine hohe Dosierung. nach ca. 3 Monaten wieder testen lassen. Wie geschrieben, man sollte hier auf keinen Fall überdosieren.

    Wer die Zeit hat, tagsüber in die Sonne (März bis September) zu gehen, sollte freie unbedeckte Körperstellen haben ohne Sonnenschutzcreme. Dunkle Haut länger (ca. 45 bis 60 min., je nach Bräune), helle Haut kürzer (ca. 30 min. täglich sollen reichen). Wichtig sind hier die UVB Strahlen. Wer also ins Solarium geht, dann dort Bänke mit UVB oder UVB Anteil wählen. Es gibt auch sogenannte Tageslicht Lampen (UVB) zu kaufen, ab ca. 60 Euro.

    In der Nähe des Äquators ändert sich der Winkel der Sonneneinstrahlung, da ist es intensiver. Hier ist der Winkel abgeflacht und die Sonnenstrahlen müssen länger durch die Atmosphäre welches die Kraft der UVB Strahlung senkt (verantwortlich ist Ozon).

    Wer Vitamin D oral zuführt, z.B. durch Pillen, sollte es zusammen mit einer fettigen Nahrung zu sich nehmen, außerdem Vitamin K2 dazu. Vitamin D ist fettlöslich. Es gibt Pillen mit Vitamin D wo Omega 3 Fett / Öl und K2 enthalten ist, 3 Fliegen mit einer klappe ;), wer will.

    Man muss dann aber nicht ständig Vitamin D Pillen nehmen wenn das Level OK ist, denn der Körper kann es lange speichern. Oral kann man überdosieren aber nicht durch die Sonne, denn das regelt der Körper selbst. Durch Sonne kann man nicht überdosieren, wohl aber je nach Dauer in der Sonne das Hautkrebsrisiko steigern.

    Ich würde bei hellerer Haut ca. 30 min. später die Sonnenschutzcreme auftragen. Oder, der Schutz hält ja nicht ewig. Wenn man zwischendurch schwimmen geht und / oder etwas später nach cremt, kommt UVB ja auch durch. Aber das sollte man mal weiter nachlesen für genauere Angaben.

    Nochmal, VORSICHTIG MIT HORMONEN und lasst euch nicht verarschen durch diese Nahrungsergänzungsmittel-Werbung oder Leuten wie dieser Robert Franz. Lest selbst, seid misstrauisch und hinterfragt alles. Wenn ich da so manche Kommentare lese oder in den Video Beiträgen höre, kann ich nur mit dem Kopf schütteln über erstens, viel Unwissenheit wie fahrlässig so manche mit ihrem Körper umgehen. Da sollte man sich schon RICHTIG informieren. Man muss kein Arzt werden aber doch so manche Studie hinterfragen und an den richtigen Stellen lesen. Am besten dort, wo man nicht den Verdacht bekommt, dass hier nur das Geld wichtig ist. Hauptsache man kauft NEMs (Nahrungsergänzungsmittel). Wer sich richtig, abwechslungsreich ernährt, braucht in der Regel KEINE NEMs.

    Irre was ich manchmal lese wie z.B. dieser Rober Franz der durch "NEM Trottel" Millionär wurde. Bei dem braucht man unbedingt OPC, Vitamin A, E, B, C etc. etc. etc. und zack, ist man bei 100 bis 200 Euro monatlich. Das meiste kackt und pinkelt man eh wieder aus weil ausreichend über die Nahrung kommt, teurer Blödsinn.

    Es geht um seinen Körper und die eigene Gesundheit und da sollte man sich gut informieren / lesen / recherchieren und dabei den gesunden Menschenverstand einschalten!!! Beispiel Veganer: Vitamin B12 ist sehr wichtig, besonders für Kinder, ist aber in tierischen Produkten und zu wenig in pflanzlichen Produkten enthalten. Veganer sollten es also über Nahrungsergänzungsmittel nehmen. Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Kind in einer veganen Familie ins Koma fiel wegen B12 mangel (kein Witz).

    Wer Fleisch / tierische Produkte zu sich nimmt, hat mit B12 keine Probleme. Die Leber speichert es sehr lange und daher können Mangelerscheinungen auch erst Jahre später auftreten. Der Mensch bekam früher vor Jahrtausenden selten Fleisch durch die Jagd, daher. Die Natur hat nun mal alles passend eingerichtet. Und auch daher ist der Mensch nachgewiesener Maßen ein Allesfresser und KEIN reiner Pflanzenfresser, was man am Darm und Gebiss sieht.

    Man sollte also wissen was man tut. Wenn ich etwas wissen muss / in Erfahrung bringen muss, glaube ich natürlich nicht einfach jedem Youtubevideo oder solchen bescheuerten Esoterik / Gesundheitsgurus die nur Kohle machen wollen. Also belest euch selbst. Ich finde es das unglaublich wenn wie hier als Beispiel einfach gesagt wird, "ich habe es im Internet gelesen, das schadet ja nichts, man kann es ja nehmen" der Dussel ab 1:40….Da frage ich mich, was der gelesen hat!!! An Dummheit kaum zu überbieten. Sorry, aber bei sowas sage ich immer, dumme Menschen.

    Es geht um mich, um meine Gesundheit, man lebt nur 1 mal und darum, verdammt nochmal, lest RICHTIG, auch wenn es manchmal nicht einfach ist zu unterscheiden wer denn nun die Wahrheit schreibt oder sagt, durchbeißen und Verstand einschalten.

  28. Es ist weder Wundermittel noch (besondere) Geldmache. Vitamin D ist zur Gesunderhaltung absolut notwendig.

    Stellen Sie doch mal die Kosten für die genannten Vitamintests in Relation zu den vermiedenen Krankheiten. Die Studienlage ist – laut echter Experten – gar nicht schlecht, jedenfalls besser als für sehr viele sehr teuere Medikamente. Sehen Sie sich z.B. mal Vorträge von Prof. Spitz an! Und – gerade dieses Jahr, am Ende des Winters nach besonders dunkelen Monaten haben wir Rekordzahlen an Erkältungskrankheiten (grippaler Effekt, Lungenentzündung etc.). Und was wird selbstverständlich gefordert: mehr und erwieterte (für 4 statt 3 Virenstämme) Grippeimpfungen. Was kostet das Jahr für Jahr, und erst recht vor Jahren die irrsinnige Schweinegrippekampagne? Wer hat mit der Geldmache Milliarden verdient? Und dabei gab/gibt es für eine Wirksamkeit dieser Impfungen keine einzige echte Studie! Aber es gab zahlreiche Fälle mit ernsten Impfschäden. Dabei kann eine Vitamin-D3-Unterversorgung, gerade in diesem Jahr nach den sonnenlosen Monate mehr als nahe. Aber das stört kaum jemanden. Was haben denn diese Krankheitsfälle wohl gekostet (Arbeitsausfallzeiten nicht vergessen!).

    Ich nehme seit über 20 Jahren Nahrungsergänzungsmittel und hatte nicht ein einziges Mal eine Grippe. Erkältungen verliefen glimpflich und waren nach drei Tagen vorbei. Nur in diesem Jahr, nachdem ich wochenlang keine Nahrunsergänzung mehr nahm (ich hatte es aufgrund verschiedener Faktoren schlicht vergessen), mich im kalten Wind erkältete, bekam ich dann auch noch eine Lungenentzündung (aber keine Grippe). Sie können sich sicher denken, dass ich mich direkt wieder mit Vitaminpräperaten versorgt habe. Und meien Vorsorge zahle ich selbst. Die entlastet, wegen meiner seltenen Arztbesuche, die Krankenkasse. Trotzdem wird das kritisiert? Wenn aber jemand sein Geld für teuere Weine ausgibt dann bewundert man den Weinkenner – und ignoriert Kosten udn Folgekosten durch den kankmachenden Alkohol. Es gibt sovile überflüssigen Kosnum, überflüssige Maßnahmen von Krankenkassen etc. Warum wird das nicht als Geldmache bezeichnet?

    Das Robert-Koch-Institut, bzw. dort tätige Wissenschaftler, hat gemeinerweise die Ergebnisse in den USA und nicht in Deutschland veröffentlicht! Warum?

    Der befragte Prof. für Endokrinologie, Helmut Schatz, nennt in dem Beitrag Osteoporose und einige andere Gründe für die Einnahme von Vitamin D3 und nennt alles andere spekulativ. Alles spekulativ, genau wie bei anderem, was als gesunde Lebensweise gilt. Im Einzelfall weiß man nie, ob man ansonsten oder aus einem bestimmten Grund krank geworden wäre. Das alles ist Vorsorge, nicht Medikamenteneinnahme! Mediziner denken offenbar weitgehend so, dass sie erst einmal den Krankheitsfall abwarten und dann versuchen etwas zu retten. Fabei laborieren Sie oft nur an Symptomen herum.

    Nur, Prof. Schatz, es gibt Studien, die bei erhöhtem D3-Spiegel im Blut auf verminderte Krebs- und Diabetesfälle hinweisen. Und, wie auch bei der Ernährung, sorge ich lieber vor. Gerade auch bei Osteoporose ist offensichtlich: Die wäre mit ensprechender Nahrungsergänzung sehr wahrschinlich vermieden worden.

    Warum sollen wir warten bis wir krank sind? Dann ist es oft sehr ernst und Heilung oftmals nicht mehr möglich. Am schlimmsten ist es etwa bei Krebs, wenn die Schulmedizin dann chemischen Krieg führt. Das ist doch Irrsinn!

    Es ist verrückt, wie die Medien sich verhalten: Stellen ständige Forderungen, die Unsummen kosten, fordern Methadon, mehr Ärzte, mehr Kuren, usw. Aber warnen ständig vor Vitaminpräparaten, ohne jede Sachkenntnis. Wer beauftrag sie eigentlich dazu?

  29. Absolut schwachsinniger Beitrag von Marktcheck………jeder Idiot kann sich ausmalen, daß die meisten Leute entweder garnicht, oder nur mit hohem Lichtschutzfaktor an die Sonne gehen. Naturvölker weisen einen Wert von 60 – 90 ng aus, ich denke daran kann man sich ohne weiteres orientieren. 1000 Einheiten sind natü+rlich ein Witz, das hat bei einm Mangel Null Wert.

  30. Was seit längere Zeit in Deutschland abläuft, ist ein Riesen-Skandal: die Bevölkerung soll so viel wie möglich in den 'Wintermodus' bleiben da sie dann fürs Gesundheitssystem mehr Geld in der Kasse bringt! Um diese Botschaft zu verkündigen gibt es dann unsere GEZ-Mafia. Ich kenne menschen die wegen diesem Skandal gestorben sind oder an krebs erkrankten. Das Robert-Koch Institut ist bekannt, dass die Mehrheit der Deutschen erheblichen Vitamin-D Mangel hat. Ist auch kein Wunder, dass Sonnenlicht im Winter nichts bringt, wenn wir fast so nördlich sind als Alaska.

  31. Dafür das es so gehyped wird als Mittel gegen quasi alles, hat D3 mir bislang wenig geholfen. Ich werde den Versuch aber noch etwas weiter führen. Ich bin auch grundsätzlich der Meinung, das D3 kein Ersatz für Freizeit im Freien ist. Mir kann niemand erzählen das dazu keine Zeit wäre. Die Zeit muss man sich nehmen.
    Btw Wer wirklich irgendeinen Mangel leidet, hat Handfeste Symptome so handfest, daß sie handfester nicht sein könnten. Z.B. Skorbut, Kropfbildung, Bitot-Flecken usw.
    Wer meint sich durch D3 Supplementierung den ultimativen Gesundheitsschub zu gönnen, gibt sein Geld wahrscheinlich umsonst aus. So wie ich.^^

  32. Die Eskimos oder die richtigen Nordländer mussten ja dann alle Todkrank oder Ausgestorben sein, so eingemummt sie da Leben, Die tiefstehende Sonne da auch angeblich so gut wie kein D3 bilden kann.
    Den Fisch den sie dort vermehrt essen, kann es ja dann eigentlich auch nicht rausreißen, so wenig Vitamin D3, je nach Sorte, da drin sein soll. Nach Prof. Dr. Jörg Spitz.
    Also was nun ???
    Da steckt doch irgendwie nicht die Vitamin D3 Pillenindustrie usw. mit drinnen ? :))

  33. Vitamin D kriegt man jeden Tag durch die sonne (durch die haut ins Blut) viel mehr als in den sch*is Tabletten also besser draußen sein als lieber dies Pillen schlucken!

  34. Alles Lüge hier. Leider schlecht recheriert und gut für die Pharma. Lieber den Vortrag von Dr. Spitz auf diesem Kanal anschauen

  35. totaler Bullshit, dass spazieren gehen reiche. D3 nimmt man nur in der Zeit von April bis Oktober, während der Zeit von 10:00 bis 14:00Uhr und bei mindestens 40% freien Körper auf. Und wie viele von uns sind genau in dieser Zeit draussen? Die ÖR sollte man nicht nur wegen der politischen Propaganda meiden.

  36. Krankenkassen stöhnen über Bluttests??? Das ist ne IGeL Leistung! Das muss man selber zahlen..
    So viele falsche Informationen in nur einem Video! Schämt euch..

  37. Vitamin D ist ,, Hormon,, kein Vitamin…….Hausärzte wissen nix! Sie werden von der ,,Pharmaindustrie,, ausgebildet. Das Buch ,,gesund in sieben tagen,, sagt vieles,oder vorträge von Proffessor jörg spitz bei YouTube anhöhren,fertig.

  38. liebes marktcheck Team: proffessor jörg spitz konsultieren,alle null acht fünfzehn Hausärzte die sie hier brachten sind einfach nur naive Laien…..so eine billige schlechte Reportage hab ich lange nicht gehört..es gibt Berechnungen wohnach wenn alle deutschen ihren Vitamin d spiegel auf über 50 bringen ein ,,umsatzminus,, bei den Pharmafirmen von 70 Milliarden pro jahr entsteht durch gesunde menschen die als Kunden wegfallen.

  39. Negative Stimmungs mache anstatt auf Studien aus der usa usw ein zugehen sehr einseitig. Die armen Ärzte und Krankenkassen genau. Ich habe Jahre lang mit einen Spiegel von 12 bis 14 gelebt wegen der maloche usw. Meine knochen wurden weich und haben sogar geknackt ohne Ende mit vitamin d3 und calcium geht's mir besser. Und zum schluss einfach spazieren gehen wie doof muss man sein bei den Bewölkungen die wir haben selbst im Sommer in Deutschland ist es nur am wenigen Tagen möglich 20.000 Einheiten zu generieren.

  40. man findet natürlich immer wieder ärzte und experten die gegen vitamin D sind, den ein mangel an vitamin D gibt erst recht patienten mit verschiedenen erkrankungen, die oftmals mit richtig viel chemie und teueren tabletten behandelt werden müssen von ärzten ! man sollte besser ärzte fragen die vitamin D experten sind, die seit jahren patienten mit vitamin d versorgen und sehr erfolgreich sind. dazu gibt es genügend sehr verlässliche studien zum vitamin D aber man muss sie halt lesen! ich kenne auch stoffwechsel experten die für vitamin d sind. ihre sendung ist deshalb ungenügend, weil sie gegen vitamin d sind. ich nehme lieber günstiges vitamin D statt dann viel verschiedene chemie weil ich vom mangel an vitamin D erkranke!

  41. Dieser Beitrag von Marktcheck ist einfach nur schlicht gesagt schlecht recherchierter Dreck……….vermeintliche Experten, die sich mit dem Thema garnicht näher auseinandergesetzt haben labern irgendeinen Scheiß ……. Cofaktoren wie Vitamin K2 und Magnesium werden garnicht erwähnt………mich kotzt es an wie vermeintlich seriöse Medien so einen Mist senden können, ich fordere sie auf, eine Sendung draüber mit richtigen Experten zu machen, wie z.B. Prof Hollick, Prof. Spitz, oder Dr. VonHelden,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,Diese Sendung aber ist Dreck !

  42. wer sich länger krank fühlt, geht zum Arzt, und wenn der keine Ursache findet? Bin froh, dass meine Ärztin immer erst mal das Blut ansieht, denn daraus lässt sich für Mediziner doch neben dem guten Zuhören und Abfragen der Symptomatik auch ein Mangel erkennen. Meine Ärztin hat mir empfohlen Vitamine und Mineralien zu suplementieren, und das obwohl ich mich sehr bewußt ernähre…..

  43. Geldmacherei, wenn der Kunde nicht auf die Kosten achtet…über 2.500 Tropfen für über 2.500.000 I.E. haben mich ca. 8 Euro gekostet reicht für ca. ein Jahr für vernünftige Konzentrationen. Ist das mal wieder Öffentlich Rechtliche Panikmache und Geldeintreiberei? Zum Vergleich: 17,50 Euro pro Monat zahle ich für euch Gauner, das ist 26 mal so viel, aber die Anderen sind immer die Bösen Geldmacher… habt ihr jetzt komplett ein Rad ab? Eigentlich müssten alle Beträge rückwirkend zurückerstattet werden und jeder Kopf, Politiker, (Pharma-) Lobbyist und eigentlich auch Mitarbeiter enteignet werden… Den GEZ-Verein würde ich als echte Verbrecher beschreiben, alleine das Inkassounternehmen der Beitrags"service" sollte mal zerlegt werden. Merkt denn keiner, dass es noch richtig brennen wird, wenn die so weitermachen?

  44. Wenn das mein Prof von der Uni nach seiner jahrzehntelangen Forschung zu Vitamin D sehen würde, er würde laut lachen. Die Ergebnisse der Unterversorgung sind in sehr vielen wissenschaftlichen Studien ohne Sponsoring durch Firmen mittlerweile gut bewiesen.

  45. Wer einen Mangel finden will muss einen Grenzwert definieren. Im Fall von Cholesterin und Vitamin D (es muss eigentlich D-Hormon heisen) stimmen Grenzwerte und die Normalwerte der gesunden Bevölkerung überhaupt nicht überein. Normal sind bei uns 13-23 aber auch bei Werten unter 10 findet man keine definierte D-Mangelkrankheit. Wr trotzdem glaubt die Natur verbessern zu können soll es ruhig tun. In den 80ern war Elektrosmog an allem Schuld, in den 90ern die Darmpilze, in den 2000ern waren alle müden überzeugt Borrelien zu haben, jetzt wird für die gleichen Symptome D-Mangel verantwortlich gemacht. Es ist eher amüsant zuzuschauen wie Gläubige allem nachlaufen was selbsterklärte Experten behaupten. Deren Wortwahl entspricht der von Verschwörungstheoretikern und Sektenführern. Wirklich schädlich ist es ebenso wie die Homöopathie erst dann wenn dadurch Diagnose und Behandlung von gefährlichen Erkrankungen verzögert wird. Wer glaubt mit einem "Vitamin" alle Probleme gelöst zu haben wird womöglich mal schwer entäuscht werden, die "Experten" geben ihnen ihr Geld aber nicht mehr zurück.Dass D-Hormon billig ist heist für die Pharmaindustrie dass man einer sehr großen Zahl von Menschen einen Mangel einreden muss und Hoffnung auf Prophylaxe vieler verschiedener Krankheiten, genau das tut sie.
    Wenn Studien "Hinweise" ergeben dann werten Gläubige das als Beweis für die Wirksamkeit, ein vernünftiger Arzt weis dann aber dass die Studie gar nichts ergeben hat. Das einzig unabhängige Arznei-Telegramm sieht keinerlei Grund gesunden Menschen mit durchschnittlichen Werten D-Hormon zu geben.Mein rat: Gesunde Lebensweise mit guter abwechslungsreicher Ernährung ist durch keine Pille zu ersetzen.

  46. Für so eine Scheisse zahlen wir dann auch noch Gebühren, der Beitrag ist von vorne bis hinten schwaschsinnig, schlechte Rechereche, dümmlicher Kommentar. Es gibt tausende von Studien, die die positive Wirkungen auf viele Krankheiten belegen. MAn braucht nur auf die Seite PubMed gehen, aber im Fernsehen, wird einem so eine gequirtle Scheisse untergejubelt !

  47. Ich habe nach einem Test 2,56 von Normal 60 und hier wird gesagt alles Mumpitz ok dann ist Rauchen wohl auch Förderlich für die Gesundheit laut einem " Experten " 🙄Ich mache hier einen Update nach 40 Tagen ob ich mich Fit fühle oder immer noch Müde und Antriebslos und das ohne Lobby für + oder – 😉

  48. Wegen meiner EssStörung muss ich Eisen und Vitamin Präparate nehmen sonst leide ich unter Blut Anämie und das spüre ich das gleiche ist wie mit den Antidepressiva ohne die komm ich nicht mal aus dem Bett aber andere Sachen nehme ich nicht und alle Präparate die ich nehme sind Rezept Pflichtig

  49. Also ich mag Marktcheck eigentlich sehr gern aber hier wird das Bild etwas verzerrt. In Deutschland können wir geografischen nur ab ca. Mitte April bis Oktober Vitamin D hauptsächlich zwischen 11-15 Uhr aufnehmen. Weil nur die UVB Strahlung über die Haut bildet. Da reichen 15-30 Minuten um die Tagesdosis zu bekommen. Das sind ca 10000-20000 i. E.. Wer in dieser Zeit gar nicht in die Sonne kommt hat schon im Sommer ein Problem. Ich lit selber im Winter Jahre unter einem Mangel. Im Sommer wegen der UV Strahlung und den Kinder nicht Mittags in die Sonne gegangen und wenn schön mit UV Schutz eingecremt. Ohne zu ahnen das ich damit meinen Vitamin D Spiegel gesenkt habe. Im Nachhinein war das sehr ungünstig. Aber wenn man nicht zufällig darauf aufmerksam gemacht wird bekommt man das gar nicht mit. Ich kann nur jedem empfehlen der sich müde und Schlapp fühlt mal einen Test beim Arzt machen zu lassen und den dann auch mal zu Hause zu studieren wo man generell steht. Der Arzt macht einen nämlich meistens nur auf etwas aufmerksam wo es fast zu spät ist. Naja als ich anfing im Winter Vitamin D und K2 Tropfen zu nehmen ging es mir viel besser. Also da dachte ich auch warum ich das nicht schon viel eher recherchiert habe. Und so teuer ist das gar nicht. Man muss das doch nicht teuer in der Apotheke kaufen. Da gibt es Vitamin D und K2 Tropfen Sogar als Kombi. Mit einem Vitamin D Rechner noch ausrechnen wo man ungefähr hin möchte und gut ist. Und wenn man nicht mehr wie 10000 I. E. täglich konsumiert wie der Körper selber produziert kann bei Sonnenmangel auch nicht viel schief gehen. Ich nehme bei meinem Gewicht 5000 I. E. täglich um den Spiegel zu halten weil er sonnst wieder fällt oder gehe Mittags raus und mir geht es heute wieder deutlich besser. Tabletten empfehle ich aufgrund der Füllstoffe überhaupt nicht. Vitamin D ist Fettlöslich und kann pur nur in Öl eingenommen werden. Ich kann nur jeden empfehlen der ab Dezember immer müder wird das mal zu erforschen. Das war meine Persönliche Meinung und hoffe den ein oder anderen geholfen zu haben darüber nachzudenken wenn er es nicht schon getan hat.

  50. 10 Milliönchen sind ein Witz, mit Arzenimittelln werden jährlich 50 Milliarden umgesetzt. Jahrespackung Vit D + K mit 10.000 ie gibt es bei Amazon für 20 EUR.

  51. Diese ganzen Kommentare.. Marktcheck, danke euch! Ihr habt recherchiert, ihr habt nachgefragt, ihr habt es hochgeladen, auch wenn das den ganzen Vitamin-D-Eiferern nicht in den Kram passt. Vitamin-D Mangel bleibt im Einzelfall zu klären. Es ist keine Pauschaldiagnose für einen ganzen Staat.

  52. So ein Schwachsinn!!!! Es ist durch viele Studien bewiesen, dass man besonders im Winter überhaupt kein D3 bilden kann, da unser Breitengrad im Winter die Sonnenstrahlung zu schwach ist!!!! Ist doch klar , dass uns so eine Lüge verklickert werden soll!!!! Die Pharmaindustrie und die Ärzte brauchen Krankheit, sonst wären alle Pleite, man kann nur Geld verdienen mit kranken Menschen!!!!

  53. Keine Frage, dass viele Leute alles mögliche aus den falschen Gründen tun. Aber das sagt nichts über die tatsächliche Lage zum Vitamin D Mangel aus. Auch einen beliebigen Arzt zu fragen – der sich natürlich nach der momentan (noch) Angaben der Schulmedizin richtet ohne sich mit aktueller Forschung zu befassen hilft da wenig.
    Einen Professor dazu zu befragen ist schon eher sinnvoll – aber warum ist bei den Recherchen niemand auf den Experten zum Thema gestoßen: Prof. Dr. Jörg Spitz? Herr Prof. Helmut Schatz – der hier befragte Endokrinologe sagt im Video "andere (als die genannten) Begründungen für eine Vitamin D Einnahme sind spekulativ". Aber hat er sich wirklich neuerdings mit dem Thema befasst?
    Mich hätte sehr interessiert, was Herr Prof. Schatz zu den reichlichen Studien und zum Teil Metastudien sagt, auf die sich Prof. Dr. Spitz bezieht.
    Wenn es wirklich keine "anderen Begründungen für eine Vitamin D Einnahme" geben sollte, liegt Herr Prof. Dr. Spitz nicht nur falsch, sondern hätte sich all die Untersuchungen und Studien zum Thema vollständig aus den Fingern gesogen.

    Ist das wirklich wahrscheinlich?

    PS: Eine Monatsration Vitamin D3+K2 für einen Erwachsenen bekommt man in guter Qualität für unter 1€.

  54. Wieviel hat die Pharma für diese Sendung gezahlt? Die gesetzlichen Kassen zahlen den Test doch gar nicht. Scheiß Sendung!

  55. Ich hatte Jahre lang vom Joggen Knieschmerzen und meine Ärztin riet mir mit dem Sport auf zu hören, 
    Im Netz lass ich dann dass das Vitamin D3 in Verbindung mit K2 Entzündungen im Körper hemmen und die Knochendichte wiederherstellen kann.
    Etwas skeptisch war ich schon, doch ich fing dann mit einer eigen Therapie an und nach 3 Monaten waren meine Knieschmerzen nur noch sehr schwach.
    Das ist jetzt 2 Jahre her und ich nehme jede Woche Vitamin D3 plus K2, ich habe keine Schmerzen mehr und meine Ärztin ist ebenfals sehr beeindruckt von dem Ergebnis !

    Wieso soll ich etwas nicht mehr nutzen, wenn es mir nachweisslich hilft ?
    Ich gehe zwei mal im Jahr zur Untersuchung und ich bin Gesund.

    Der Bericht wirkt sehr Einseitig und wenig Hilfreich, empfinde als sehr unseriös !

  56. Klar, wir sollen nur den Scheissdreck holen, die die Pharmaindustrie verabreicht.
    Wenn wir dann krank werden, Pech gehabt.

  57. Das Essen ist ja auch völlig ausreichend und sehr gesund. Da die Böden ausgelaugt sind und die Äpfel denaturiert sind, sagt keiner.

  58. Ihr von Marktscheck scheint aber wirklich "Die Experten" und Euer Dr. Schatz weiss ja wirklich auch soooo viel. Nur gut, das es der uns jetzt aber gesagt hat.
    Hahahaha.

  59. Ich nehme kein Vitamin D, damit die sich………"über satte Gewinne" freuen.
    Quatsch, natürlich nehme ich Vitamin D, weil es mir hilft und meiner 84 jährigen Mutter.
    Ihr seid doch nur Quaksalber. Laaberrabaaber. Und Euren Bericht muss man jetzt glauben????

  60. Und wieviel die Kassen eingespart haben, weil viele Krankheiten gar nicht erst ausgebrochen sind, kann man ja unter den Tisch fallen lassen!

  61. Sehr schlecht recherchiert, kein Wort davon, dass Vitamin D unzählige Gene reguliert und das in unseren Breitengraden der menschliche Organismus in der Winterzeit durch Sonnenlicht gar nicht ausreichend Vitamin D bilden kann, wenn man über so ein wichtiges Thema informieren will, sollte man sich erstmal gründlich selbst informieren, das ist hier leider offensichtlich nicht geschehen. Schade um die verschwendete Zeit für alle Beteiligten.

  62. Die öffentlich Rechtlichen Rundfunkanstalten sollten verboten werden. Dies Bereichte sind ganz klar von BIG Pharma unterstützt. Wer das glaubt ist selber schuld!

  63. Äh Mythos der Unterversorgung? Laut der repäsentativen nationalen Verzehrsstudie II 2008 (untersucht wurden 20.000 Menschen) der Bundesministerium für Ernährung leiden nachweislich über 80% der Deutschen unter einem Vitamin D-Mangel, weitere Mängel im Bereich 2-40% bestehen bei anderen wichtigen Nährstoffen u.a. Folsäure, Eisen, Magnesium und Zink.

  64. Dieser Mist kann nur vom zwangsfinanzierten Staatsfunk kommen. Nein , lieber Krebs oder eine andere Krankheit bekommen. Denn erst dann lässt sich richtig damit verdienen. Auf gar keinen Fall vorbeugen. !!! Ätzend…

  65. Hauptsache die Leute verunsichert. Wenn es den Leuten hilft was in 3600 Studien bewiesen ist (auf Pubmed abrufbar) warum dann schlecht machen. Es ist kein Mythos!!!
    https://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/gesundessen/nicht-nur-wichtig-fuers-immunsystem-vitamin-d-multitalent-unter-den-vitalstoffen_id_9932913.html
    https://www.gesundheitsamt.bremen.de/vitamin_d_mangel_im_alter-4171
    https://youtu.be/xEU7Hb8KrpM Vitamin D – „Hype oder Hope“ Vortrag von Prof. Dr. Jörg Spitz

  66. Warum werden in der USA, Kanada, Schweden und Finnland Vitamin D3 vom Staat gefördert? Garantiert nicht weil sich um Placebo handelt. Menschen werden gesünder, aber das will man anscheinend in Deutschland nicht. Die meisten Missbildung und Krankheiten der Kinder gehen auf das Konto der Mutter die in ihrer Schwangerschaft Vitamin D3 Mangel hatte.
    Ein Vitamin D3 Spiegel von unter 40 ng/ml fängt bereit ein Krebsrisko an! So viel zum Thema unnötig brauchen wir nicht oder wie es manche Schulmediziner sagen, es wäre sogar schädlich oder gefährlich. Schaut euch das Video von Prof.Dr. Spitz, Dr. von Helden oder Dr. Klinghardt mal an!

    Jeder Afrikaner der hier nach Deutschland kommt wird krank und agressiv, weil er extrem Vitamin D3 Mangel hat, da die Sonneneinstrahlung hier in Deutschland zu schwach ist, je näher wir im Bereich des Äquators sind, desto gradliniger können die Strahlen auf uns treffen und Vitamin D3 in ordentlichem Masse gebildet werden.

  67. Vitamin D ist das einzige "Vitamin ", das der menschliche Körper selber "herstellen" kann. Wie erst ganz am Ende nur kurz angedeutet: viel raus in die Sonne. Dazu 1x die Woche Fisch (Lachs, Thunfisch) oder Avocado essen und wir haben genug Vitamin D

  68. Dieser Kommentarbereich ist ja lachhaft. Wenn ihr wollt, dass man eure Argumentationen ernst nimmt, dann schreibt doch bitte argumentativ und nicht rein emotional. Das kann man sich ja nicht antun.

  69. Vitamin D zum steigern des Testosteronspiegels
    – Kaum Harndrang
    – Kein Drang zum Stuhlgang
    – kein erhöhtes Verlangen nach Sex
    – keine Gewichtsabnahme

    Sehr schlechtes Präperat zur Erhöhung des Testosteronspiegels

    Finger weg, wenn ihr damit euren Testosteronspiegel erhöhen wollt.

  70. Das Robert Koch Institut schreibt dazu: "Bei einer übermäßig hohen Einnahme von Vitamin D entstehen im Körper erhöhte Kalziumspiegel (Hyperkalzämie), die akut zu Übelkeit, Appetitlosigkeit, Bauchkrämpfen, Erbrechen oder in schweren Fällen zu Nierenschädigung, Herzrhythmusstörungen, Bewusstlosigkeit und Tod führen können. Da Vitamin D im Körper gespeichert werden kann, ist neben einer akuten auch eine schleichende Überdosierung möglich."

  71. Dass extrem viele Leute an einem Vitamin D Mangel leiden ist definitiv bestätigt. Ist aber auch kein Wunder, da extrem viele Faktoren (v.a. das Wetter) die Aufnahme von Vitamin D über die Sonne verhindern bzw. reduzieren. Der Anteil an Vitamin D in Lebensmitteln ist einfach sehr gering und wer nicht speziell darauf achtet, entwickelt dann eben schnell auch einen Mangel. Mein Vitamin D Spiegel war auch lange viel zu niedrig, bis ich begonnen habe Tabletten dagegen einzunehmen. Durch die Einnahme von Vitamin D kann es jedoch zu einem Mangel an K2 kommen, deswegen ist es immer wichtig, dass man beide Vitamine einnimmt. Nehme daher zusätzlich noch ein Nahrungsergänzungsmittel (K2 von Köhler) ein und habe nun deutlich bessere Werte.

  72. Es ist leichter die Menschen zu täuschen , als sie davon zu überzeugen dass sie verarscht wurden !!!
    ( Mark Twain )
    Das Weltall und die Dummheit der Menschen ist unendlich, wobei sich Einstein beim Weltall nicht ganz sicher war !!!

  73. Das ist so ein Quatsch was in dem Video erzählt wird! Es ist definitiv kein Placebo Effekt was die Leute empfinden. Ich selbst hatte einen Vit D Wert von 9, was einfach extrem niedrig ist.
    Die Folgen: Durchgehend müde und antriebslos.. ich konnte auf der Autobahn keine Stunde am Stück fahren.
    Jetzt nach der Einnahme von Vit D in Tropfenform: Immer fit und energisch!!!! Und kann mit Leichtigkeit Stunden auf der AB fahren ohne müde zu werden… Also bitte mehr recherchieren !!!!!!!

  74. Der Schlusssatz…Ein Vitaminmangel lässt sich durch Spaziergänge im Tageslicht verhindern!!!
    Sind die blöd? Unglaublich !!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *